Monatsrückblick August

Monatsrückblick August

Besser spät als nie gibt es heute meine Lieblinge aus dem Monat August. In meinem Monatsrückblick August verrate ich, was im letzten Monat bei mir los war, welche Dinge neu bei mir eingezogen sind und worüber ich mich gefreut habe. Jeden Monat gibt es hier eine bunte Mischung aus Beauty, Fashion und Lifestyle.

Gemacht

Im August habe ich meinen Sommerurlaub wie so oft in Spanien verbracht. Ich brauche diesen Sommer, Sonne, Strandurlaub einmal im Jahr. Dieses Mal waren mein Freund und ich zu dritt unterwegs (Nein, es gab keinen Familienzuwachs ;) – Jana hat uns diesen Sommerurlaub begleitet. Es war super entspannend, jeden Tag im Meer zu schwimmen und die Umgebung mal wieder zu erkunden. Unter anderem ging es nach Valencia, zu Bergwasserfällen und in tolle Buchten.

Getragen

Natürlich jede Menge Sommerkleider! Meinen neuen Fund von Pull & Bear habe ich gefühlt ständig getragen. Kurz vor dem Urlaub habe ich mir dann endlich die bekannstest Instagram-Bambustasche gekauft – und es nicht bereut. Sie sieht exakt so aus wie das Designeroriginal und wertet jedes Outfit auf – definitiv die Sommertasche 2018. Ganz hoch im Kurs stand auch das Batikkleid von Esprit bei mir. Es ist aus so einem schönen dünnen Stoff, dass man es kaum auf der Haut spürt. So gerne ich die Pulloversaison mag, das luftige Sommerkleidgefühl werde ich vermissen.

Gesehen

Ein großer Kindheitstraum von mir wurde wahr und ich konnte endlich Britney Spears live sehen. Ich war als Kind ein riesiger Fan und habe zusammen mit Freundinnen damals stundenlang Choreografien zu ihren Songs ausgetüftelt und diese vorgeführt. Miniplaybackshows waren damals ja auch voll das Ding. Besonders in dieser Hinsicht wurde ich von Britneys Show nicht enttäuscht und es war ein wunderbarer Open-Air-Abend.

Gelesen

Im Urlaub bin ich endlich auch wieder ausgiebig zum Lesen gekommen. Auf meinem Kindl haben schon einige Bücher lange darauf gewartet, gelesen zu werden. Drei Bücher habe ich geschafft zu lesen (eigentlich ziemlich wenig im Vergleich dazu, was ich früher so im Sommerurlaub verschlungen habe). Auf “Das Paket” von Sebastian Fitzek habe ich mich schon lange gefreut, denn ich mag die Fitzek Bücher unglaublich gerne. Das Buch hat mich dann auch nicht enttäuscht. Allerdings hat mir zum Beispiel “Passagier 23” besser gefallen.

Ein anderes Buch, das ich schon ewig lesen wollte ist “Die Geschichte der Bienen”. In dem Buch verlaufen drei Handlungsstränge aus unterschiedlichen Zeiten parallel und alle drehen sich um die Bienen. Ein sehr gutes Buch, das definitiv zum Nachdenken anregt.

“Die Liebe ist ein schlechter Verehrer” von Katie Marsh war ein absoluter Zufallsfund im Bücherregal meiner Eltern. Jana und ich sind dem Buch sofort verfallen, es ist wunderbar geschrieben und die Story erinnert ein bisschen an “Ein ganzes halbes Jahr”. Wem das Buch gefallen hat, dem kann ich dieses also nur empfehlen – ich hab es innerhalb von zwei Tagen durchgelesen.

Gehört

Hauptsächlich Musik, Podcast (Beste Freundinnen) und ein bisschen Hörbücher. Auf den Autofahrten in Spanien lief bei uns die Sommer Playlist von Spotify hoch und runter und natürlich musste ich mich musikalisch auf das Britney Spears Konzert einstimmen. Da konnte man die komplette 90’er und 00’er Playlist gleich mithören, die gehen immer.

 

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.