Gnocchi in veganer Estragon-Sahne-Soße mit Spinat

Gnocchi sind eine willkommene und einfache Abwechslung zu der üblichen Pasta. Die kleinen Kartoffelklöße aus Italien sind einfach himmlisch und vielseitig einsetzbar. Solange die Gnocchi nicht frisch, sondern einvakuuminiert sind, halten sie auch eine halbe Ewigkeit. Perfekt also für ein Gericht aus der Vorratshaltung. Mit meiner Soße aus veganer Hafersahne mit Estragon und Spinat schmeckt das Gericht so gar nicht nach “Notlösung”. Meine Liebe zu Estragon habe ich vor ein paar Jahren entdeckt und die Kombination mit einer cremigen Soße ist einfach göttlich, glaubt mir! Deswegen gehört meine neue Gnocchi mit Estragon-Sahne-Soße ab sofort auch auf die Liste meiner Lieblingsgerichte.

Gnocchi mit veganer Estragon Sahnesoße

Zutaten für Gnocci in Estragon-Sahne-Soße mit Spinat

  • 1 Packung Gnocchi
  • 1 Hafersahne oder eine andere vegane Sahnealternative, insgesamt 100 ml
  • 100g Blattspinat (frisch oder tiefgekühlt)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 TL Hefeflocken
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 TL getrockneter Estragon
  • 1 TL Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Öl zum Anbraten
  1. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne glasig anbraten
  2. Den Tiefkühlblattspinat hinzugeben und wenn dieser aufgetaut ist, alles mit der Hafermilch ablöschen
  3. Die Gnocchi in aufgekochtem Wasser nach Packungsangabe 2-3 Minuten ziehen lassen, anschließend über einem Sieb den Topf ausleeren und die Gnocchi kurz mit kaltem Wasser abschrecken
  4. Hefeflocken, Kurkuma, Salz, Pfeffer und getrockneten Estragon unter Rühren in die Sahne-Hafer-Mischung geben. Die Soße bei Bedarf mit dem Mehl eindicken, dazu das Mehl langsam unter kräftigem Rühren untermengen
  5. Gnocchi mit der Soße zusammen servieren. Guten Appetit!
Gnocchi mit veganer Estragonsoße mit Spinat

Du siehst, die Gnocchi mit Estragon-Sahne-Soße und Spinat ist in 10 Minuten fertig und super simpel. Damit gibt es keine Ausreden mehr, schnell etwas selbst zu kochen.

Schau gerne auch auf meinem Pinterest-Account für weitere (vegane) Rezeptinspirationen vorbei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.