Home Travel Hotel Review Scandic Berlin Potsdamer Platz

Hotel Review Scandic Berlin Potsdamer Platz

written by Sonja 15. November 2017

Es ist schon wieder eine ganze Weile her, seit ich in Berlin war. Trotzdem denke ich sehr gerne an dieses Wochenende zurück. Ein Grund dafür ist die wunderbare Unterkunft, in der ich zusammen mit der lieben Jana nächtigen durfte. Wo wir genau übernachtet haben und warum ich das Zimmer am liebsten nicht  verlassen hätte, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Drei Nächte durften wir das Scandic Berlin Potsdamer Platz unser Zuhause nennen. Wie der Name schon verrät liegt es direkt am Potsdamer Platz und ist damit eine ideale Ausgangslage um Berlin zu erkunden. U- und S-Bahnen sind nur ein paar Gehminuten entfernt und die beliebtesten Sehenswürdigkeiten wie Brandenburger Tor, Reichstag und der Alexanderplatz damit schnell zu erreichen. Schon beim Betreten des Hotels bemerkt man direkt den skandinavischen Flair. Alles ist sehr hell, modern und gemütlich eingerichtet, außerdem gib es jede Menge Elche!

Das Zimmer

Nach einem sehr netten Empfang bekamen wir die Schlüssel für unser Zimmer im 6. Stock. Dieses ist wie das restliche Hotel auch komplett dem skandinavischen Design verfallen: Hell, gemütlich und wunderschön eingerichtet.Die Freude war riesig, als wir die ebenso riesige Dachterasse zu unserem  Zimmer entdeckten. Sie war ebensogroß wie das eigentliche Hotelzimmer und von dort hatte man sogar die Aussicht auf den Alex. Aber zurück zum Hotelzimmer.

Hätten wir beide noch etwas arbeiten wollen, wäre das an dem kleinen Schreibtisch kein Problem gewesen. Außerdem gab es einen WLAN-Zugang der hervorragend funktioniert hat – in Hotels nicht immer selbstverständlich und als Blogger natürlich ein riesiger Pluspunkt. Das Bad ist halboffen in den Raum integriert, Toilette und Dusche sind mit einer Schiebetür abgetrennt. Sehr praktisch für zwei Mädels, so kann sich eine schminken, während die andere unter der Dusche steht. Das Herzstück des Zimmers ist selbstverständlich das Doppelbett. Wie gut ein Hotel wirklich ist, zeigt sich immer erst nach der ersten Nacht. Und ich muss sagen, ich habe geschlafen wie ein Stein! Das Bett war soo gemütlich, dass ich es am liebsten nicht verlassen hätte. Jana und ich sind morgens immer noch einige Minuten liegen geblieben, weil es so gemütlich war.

Sehr schön war es auch, dabei auf die gegenüberliegenden Vorhänge zu gucken. Wenn ihr die Bilder genauer betrachtet, seht ihr, dass sie kleine Schneeflocken ausgestanzt haben, durch die das Licht ins Zimmer fällt. Super süß!

Das Frühstück

Ich bin inzwischen ja ein richtiger Frühstücksfan und deshalb freue ich mich auf Hotelfrühstücke immer sehr. Die Auswahl fand ich dann auch richtig gut, es gab alles, was das Herz begehrte. Croissants, verschiedene Brotsorten, Müsli, Joghurt und außerdem viele warme Gerichte wie Pancakes, Rührei und sogar Lachs. Die Atmosphäre im Frühstücksraum hat uns leider nicht ganz so gut gefallen. Das Scandic Berlin Potsdamer Platz ist ein sehr großes Hotel, dementsprechend riesig ist auch der Frühstücksraum. Positiv ist, dass wir nicht lange auf einen Platz warten musste, leider fühlte es sich aber nach einem Frühstück in einer großen Kantine an. Immerhin wurde versuct,den Raum trotzdem so schön wie möglich zu gestalten, am Buffet standen kleine Orangenbäume und insgesamt gab es viel Platz, um sich an dem leckeren Frühstück zu bedienen.

Insgesamt kann ich euch das Scandic Berlin Potsdamer Platz empfehlen. Es ist ein super Ausgangspunkt, um die Stadt zu erkunden. Abends könnt ihr euch auf ein schönes, ruhiges Zimmer mit einem sehr gemütlichen Bett. Es war sicherlich nicht mein letzter Aufenthalt in einem Scandic Hotel.


Scandic Berlin Potsdamer Platz

Gabriele-Tergit-Promenade 19

10963 Berlin

Merken

You may also like

Leave a Comment