• Nach meinen Geschenke Guides für Beautyliebhaber und für kleine Geschenke unter 20 Euro, mö…
    Beitrag ansehen
  • Werbung | Alle Links sind Affiliate-Links Nach meinen Geschenkeguides für Beautyliebhaber und für Geschenke …
    Beitrag ansehen
  • Werbung | Alle Links in diesem Beitrag sind Affliate Links Nachdem ich letzte Woche den…
    Beitrag ansehen
  • Werbung | Alle Verlinkungen sind Affiliate-Links Heute am 1. Dezember drängt sich mit der Weihnachtsvorfreude…
    Beitrag ansehen
  • Süßkartoffel-Rote Bete-Salat

    Süßkartoffel-Rote Bete-Salat

    Heute habe ich mal wieder ein Rezept für euch. Wobei „Rezept“ hier eigentlich schon zu viel gesagt ist, denn eigentlich werden hier nur drei Zutaten miteinander vermischt und schon hat man einen leckeren Süßkartoffel-Rote Bete-Salat. Trotzdem möchte ich diese Idee mit euch teilen, da es so simpel und gleichzeitig sehr lecker und sogar gesund ist.

    Ihr braucht:

     

     zwei kleinere Süßkartoffeln

    eine Packung Balkankäse

    ein Glas rote Bete

    Öl zum Braten

     

    Und so funktionierts:

    1. Die Süßkartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Etwas Öl zum Braten in einer Pfanne erhitzen und die Süßkartoffelwürfel goldbraun anbraten.
    2. Den Balkankäse und die rote Bete ebenfalls in Würfel schneiden.
    3. Zum Schluss alles miteinander vermischen – fertig!

    Für den Salat braucht man also keinerlei Kochkünste und er ist ohne großen Aufwand schnell gemacht. Am besten schmeckt er warm, aber auch kalt ist er perfekt für unterwegs.

    Dabei ist er sogar ziemlich gesund, denn Süßkartoffeln gelten als das gesündeste Gemüse der Welt  In Süßkartoffeln stecken Antioxidantien und jede Menge Mineralstoffe und Vitamine wie Eisen, Vitamin C, B2 und B6. Die Rote Bete steht den Süßkartoffeln in punkto Gesundheit in nichts nach. Sie enthält Folsäure, die Vitamine A, C und B und große Menge an Eisen.

    Habt ihr Lust bekommen, den Salat nachzumachen? Dann freue ich mich, wenn ihr mich bei Instagram (@onefiftytwoblog) auf eurem Bild davon verlinkt :)

     

     

     

     

    Folge:

    2 Kommentare

    1. Alexandra
      22. September 2017 / 14:23

      Hei Sonja!
      Hab vor kurzem dein Rezept ausprobiert und war echt begeistert! Ich fand den Salat sowohl warm als auch kalt mega lecker und hab mir darum gleich einen Vorrat für den nächsten Tag unterwegs mitgemacht!
      Warm fand ich außerdem angebratene Zucchinischeiben (mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kräutern gewürzt) sehr lecker vielleicht trifft das ja auch deinen Geschmack!
      Wird bei mir jedenfalls bald wieder auf den Tisch kommen!
      Liebe Grüße und vielen Dank nochmal fürs teilen deines Rezeptes!
      Alex

    2. 14. Oktober 2017 / 18:40

      This looks like a yummy and healthy recipee! Thanks for sharing :)

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.