• Alle Produkte sind, soweit nicht anders vermerkt, selbst bezahlt. Dieser Beitrag enthält Werbung in …
    Beitrag ansehen
  • Nach meinen Geschenke Guides für Beautyliebhaber und für kleine Geschenke unter 20 Euro, mö…
    Beitrag ansehen
  • Werbung | Alle Links sind Affiliate-Links Nach meinen Geschenkeguides für Beautyliebhaber und für Geschenke …
    Beitrag ansehen
  • Werbung | Alle Links in diesem Beitrag sind Affliate Links Nachdem ich letzte Woche den…
    Beitrag ansehen
  • Beauty // DIY Coffeescrub

    Beauty // DIY Coffeescrub

    Coffeescrubs gehören schon seit einiger Zeit zu den gehypten Beautyprodukten. Denn es soll nicht nur Hautschüppchen und Co entfernen, sondern durch das Koffein auch die Druchblutung fördern. Doch warum auf teure Kosmetikprodukte zurückgreifen, wenn man sie auch denkbar einfach selber machen kann?

    Kaffeeliebhaber haben dafür sowieso schon alles zu Hause. Seit ein paar Wochen bin ich ein großer Fan meiner hübschen Frenchpress. Nach dem leckeren Kaffee habe ich noch jede Menge Kaffeesatz übrig und dachte mir, dass ich daraus super ein eigenes Körperpeeling machen kann, statt es in die Tonne zu kippen.

     

    DIY Coffeescrub mit nur zwei Zutaten

    Das Kaffeepeeling ist mit nur zwei Zutaten ganz schnell gemacht:

    Ihr nehmt den Kaffeesatz aus der Frenchpress (oder aus der Kaffeekapsel) und mischt soviel Honig dazu, bis es die gewünschte Konsistenz hat. Alternativ könnt ihr auch Olivenöl oder Kokosöl benutzen, eben alles, was der Haut gut tut. Honig ist nämlich nicht nur wunderbar um die Haut samtig weich werden zu lassen, sondern wirkt auch noch entzündingshemmend!

    Dadurch, dass der Kaffee für die Frenchpress sehr grob gemahlen wird ( ungefähr Mahlstufe 8), ist das Peeling auch relativ grob und ziemlich effektiv. Der Honig macht die Haut wunderbar geschmeidig! Wer außerdem ebenso wie ich ein kleiner Kaffeejunkie ist, der wird den Geruch bei der morgendlichen Dusche lieben :)

    Das Scrub lässt sich überall anwenden: Körper, Hände und Gesicht. Für ein Gesichtspeeling würde ich allerdings empfehlen, lieber fein gemahlenen Kaffee zu verwenden, den Kaffeesatz aus der Frenchpress finde ich hierfür doch deutlich zu grob.

    Welches Zutaten verwendet ihr für selbstgemachte Beautyprodukte? :)

    Folge:

    4 Kommentare

    1. 27. Februar 2017 / 16:11

      Oh, ich habe auch mal Kaffee-Peeling gemacht. Allerdings in Peelingbar-Form mit Zucker und Kakaobutter. Die Anleitung habe ich vor Weihnachten gepostet. Ich mag selbstgemachte Beautyprodukte so gerne (:
      Liebe Grüße,
      Jenny
      http://www.imaginary-lights.net/

    2. Julie
      28. Februar 2017 / 2:49

      Wie cool *_*
      Ich liebe Scrubs und DIYs :D
      Perfekt für mich also! <3
      Danke für die coole Idee, wird demnächst nachgemacht :)
      Bei mir läuft übrigens gerade eine Blogvorstellung, würde mich sehr über deine Teilnahme freuen! :)<3

      Hier der Link: http://julieluvely.blogspot.ch/2017/01/400-leser-blogvorstellung.html

      Alles Liebe Julie
      julieluvely.blogspot.de

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.