Banana Bread mit Walnuss und Schokolade

Es gibt viele gute Gründe, Bananenbrot zu backen. Die Bananen in der Küche sind schon mehr schwarz als gelb, es muss eine Frühstücksalternative her oder …

Das Beste am Bananenbrot ist aber, dass es so unglaublich schnell gemacht ist und sich zudem damit rühmen kann, halbwegs als gesund durchzugehen. Schließlich kommt hier die Süße fast ausschließlich aus dem Obst (und aus dem ein oder anderem Schokodrop natürlich).

Ich mag Bananenbrot auch sehr gerne, wenn es ziemlich “matschig” und mehlarm ist. Das ist allerdings nicht jedermanns Fall und außerdem eignet es sich dann meistens weniger als Frühstück für unterwegs.

Deswegen nutze ich gerne diese Variante für ein leckeres Bananenbrot, bei dem Dinkelvollkornmehl zum Einsatz kommt.

 

Banana Bread

Du brauchst

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Eine Banane zur Seite legen und die restlichen Bananen mit einer Gabel zerdrücken. Anschließend den Pflanzendrink, Backpulver und die Gewürze hinzugeben, anschließend das Mehl und alles zu einem Teig verrühren. Anschließend die Schokodrops, Walnüsse und den Ahornsirup unterrühren.

Eine Backform mit Backpapier auskleiden und den Teig gleichmäßig darin verteilen. Die übrig gebliebene Banane längs halbieren und mit den Innenseite nach oben als Dekoration auf den Teig legen. Achte dabei darauf, die Bananenhälften gut in den Teig zu drücken.

Das Bananenbrot für ungefähr 35 Min im Backofen backen, anschließend in der Form auskühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.