Rezept // Spekulatius-Cupcakes

Rezept // Spekulatius-Cupcakes
Ja, Weihnachten steht bald wieder vor der Tür. Da man unmöglich alle Leckereien nur in der Adventszeit genießen kann ( oder sollte), kann man mit den weihnachtlichen Leckereien meiner Meinung nach ruhigen Gewissens schon Mitte November beginnen.

Während meines Fernsehpraktikums vor zwei Jahren habe ich sicherlich einiges gelernt. Mit das Beste war aber, dass ich ein Rezept für Spekulatius-Cupcakes entdeckt habe. Es wurde nämlich das beste Weihnachtsrezept gesucht. Meiner Meinung nach völlig unverständlich haben die Cupcakes damals nicht gewonnen, vermutlich hat sie einfach vorher keiner probiert!

Letztes Wochenende wurde das Rezept von mir und meinen Mädels wieder herausgekramt und fleißig nachgebacken und ein wenig optimiert. Wir liiiieeeben nämlich Spekulatius und Zimt!

 

Für 24 Cupcakes braucht ihr:
280g Zucker
240g Mehl
80g Butter (geschmolzen)
250ml Milch
2 Eier
1 Päckchen Backpulver
2 Päckchen Vanillezucker
4-5 Spekulatius (Gewürzspekulatius)
Zimt
Für Frosting außerdem:
100g Spekulatius (Gewürzspekulatius)
75g Butter
150g Frischkäse
350g Puderzucker (je nach gewünschter Festigkeit und Süße auch etwas mehr)
Zimtsterne
Für den Cupcake-Teig müsst ihr zuerst Zucker, Vanillezucker und zwei Eigelbe mischen. Die zwei Eiweiß verquirlt ihr zu Eischnee. Dieser wird dann unter das Eigelb-Zuckergemisch untergehoben, bis er gleichmäßig verteilt ist. Danach gebt ihr abwechselnd das Mehl und die geschmolzene Butter dazu. Anschließend kommen noch Milch, Backpulver und Zimt und die zerbröselten Spekulatius nach Belieben und Geschmack hinzu.
Die Cupcakes in den 200 Grad vorgeheizten Backofen schieben, danach sofort die Temperatur auf 180 Grad herunterdrehen und für 15 Minuten backen lassen.
Für das Frosting zerkleinert ihr die Spekulatius zu sehr kleinen Bröseln, am besten geht das in einem Gefrierbeutel und mit einem Nudelholz. Danach verrührt ihr Frischkäse, flüssige Butter, Puderzucker und die Spekulatiusbrösel. Das Frosting mithilfe eines Spritzbeutels (alterativ: Gefrierbeutel mit einem kleinen Loch in einer Ecke) auf die abgekühlten Muffins geben. Anschließend mit Zimtsternen dekorieren.
Was ist euer liebstes Adventsrezept?

 

Folge:

5 Kommentare

  1. 20. November 2015 / 9:45

    Spekulatius Cupcakes habe ich letztens sogar selbst schon mal gebacken. Die waren einfach so lecker :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

  2. 20. November 2015 / 17:55

    Oh wie lecker, dass perfekte Rezept für die Weihnachtszeit. Jetzt hab ich richtig Lust die Cupcakes zu probieren =) Liebste Grüße, Mandy – finding Flow –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.