Recipe // Earl Grey Kekse

Recipe // Earl Grey Kekse

Was wäre die Vorweihnachtszeit – und insbesondere Blogmas – ohne Rezepte. Ich bin tatsächlich erst jetzt in diesem Dezember dazu gekommen, zu backen. Dafür durfte es dann auch ein neues Rezept sein. Im Grunde sind es keine ausgesprochenen Weihnachtskekse, sondern passen eigentlich das ganze Jahr über. Es sind eine Art Heidesandkekse mit einem besonderen Pfiff. Und das beste: Die Earl Grey Kekse sind schnell gemacht!

Earl Grey Kekse

Ihr braucht:

3 Teebeutel Earl Grey

200g warme Butter

100g Zucker

1 große Prise Salz

1 TL Zitronenschale

Saft einer 1/4 Zitrone

300g Mehl

100g gemahlene Mandeln

zusätzlich 30g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

So funktioniert es:

  1. Teebeutel öffnen und den Tee in eine seperate Schale geben. Butter, Zucker und Salz schaumig schlagen. Die Zitronenschale, den Zitronensaft und die Hälfte des Tees dazugeben. Mehl und die gemahlenen Mandeln unter den Teig kneten. Den Teig zu rollen formen und in Frischhaltefolie für 30 Minuten in den Gefrierschrank legen.
  2. Den Backofen auf 150 Grad vorheizen, Backpapier auf das Blech legen. Dann die Rollen in ungefähr zentimeterdicke Scheiben schneiden und verteilen. Die Kekse 20-25 Minuten backen.
  3. Den restlichen Tee, 30g Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel verrühren. Kekse vom Blech nehmen und in der Mischung wälzen, dann die Kekse abkühlen lassen.

Folge:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.