Beauty // Alltagslook mit der Chocolate Bon Bons Palette

Beauty // Alltagslook mit der Chocolate Bon Bons Palette
*Die Produkte von Too Faced aus diesem Beitrag wurden mir freundlicherweise zugesendet!

Werbung | Affilate-Links | Markennennungen | PR-Samples*

Die Produkte von Too Faced haben mich schon immer fasziniert. Das Produktdesign ist einfach wunderschön und bisher habe ich auch immer nur Gutes über die Produkte gehört. Ich habe mich deshalb sehr gefreut, als ich ein Paket mit einigen Too Faced Produkten zugeschickt bekommen habe. Heute möchte ich euch nach sehr langer Zeit wieder einen Beautylook zeigen.

Meine aktuelle Beautyroutine

Meine neuste Angewohnheit für ein Tagesmakeup, das wirklich bis abends durchhalten soll, ist, einen Primer aufzutragen. Insbesondere, wenn später am Tag noch ein Foto für Instagram gemacht werden soll, ist es ein großer Unterschied, wenn ich den Primer verwendet habe. Das Makeup hält länger und wird nicht so schnell cakey oder verrutscht. Ich probiere momentan den Revlon Photoready Perfecting Primer und bin damit durchweg zufrieden. Er ist sehr angenehm im Auftrag und hinterlässt eine Art seidigen Film auf der Haut.

Meine Foundation ist seit einiger Zeit die HD Liquid Coverage Foundation von Catrice, die ein super angenehmes Tragegefühl hat und etwas mattierend ist. Obwohl ich einen Glow im Gesicht immer sehr schön finde, neige ich im Laufe des Tages dazu, zu sehr zu glänzen, wenn die Foundation zu glowy ist. Deshalb gebe ich den Glow lieber in Form von Puder auf mein Gesicht. Treu bin ich auch seit Jahren bereits dem Catrice Liquid Camouflage Concealer.

Meine Augenbrauen ziehe ich am liebsten mit dem  Archery Brow Tint & Precision Shaping Pen von Soap & Glory in der Farbe Brownie Points nach, der passt einfach perfekt in dem Farbton.

Bei der Mascara verwende ich immer mal wieder unterschiedliche Produkte, am besten gefällt mir momentan aber die L’Oréal Paradise Extatic Mascara. Sie zaubert wunderschönes Volumen und ist unkompliziert im Auftrag – obwohl sie eher etwas “klebriger” ist. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass sie nicht wasserfest ist, inzwischen gibt es aber auch eine wasserfeste Version, die ich mir bald auch zulegen muss. Leider ist diese nicht so wunderschön roségold ;)

Die Too Faced Chocolate Bon Bons Palette

Das Herzstück des Makeups ist bei mir meistens das Augen-Makeup. Ich liebe es, meine Augen zu betonen und setze meistens auf Nude- und Brauntöne, habe aber in letzter Zeit auch die rötlichen und peachigen Töne für mich entdeckt. Die Chocolate Bon Bons Palette besitzt von beidem etwas, wenn der Fokus auch ganz klar auf den erdigeren Tönen liegt. Insgesamt besteht die Palette aus 16 Nuancen. Für dieses Make-up habe ich die Nuancen cashew crew, bordeaux, molasse chip und satin sheets verwendet.

Die Farben sind gut pigmentiert und wunderbar pudrig-buttrig. Die hellen Nuancen sind nicht übermäßig gut pigmentiert, dafür aber super zum Verblenden geeignet. Nicht zuletzt sei der Duft erwähnt. Alle Too Faced Paletten haben einen speziellen Duft. Diese hier erinnert zwar eindeutig auch an schokoladige Duftnuancen, ich rieche allerdings auch viel Vanille heraus. Ein Kosmetikprodukt muss für mich nicht unfassbar gut riechen, wenn es aber wie hier bei der Bon Bons Palette der Fall ist, freut man sich bei der Schminkroutine noch ein kleines bisschen mehr.

Die Chocolate Bon Bons Palette ist mit den vielen Nudetönen genau mein Ding, es gibt aber sogar noch einen pinken Ton, um mal etwas mehr zu wagen. Mir gefällt die Farbauswahl richtig gut. Besonders die Tatsache, dass die zwei hellsten Farben, die man ja in fast jedem Make-up als Highlight verwendet, deutlich größere Pfännchen haben als der Rest, finde ich sehr positiv und gut gelöst. Da hat mal jemand mitgedacht! Nicht zuletzt bekommt mich die Palette mit ihren herzförmigen Pfännchen. Ich bin halt ein Verpackungsopfer.

Und zum Schluss…

Apropos Verpackungsopfer: In der Hinsicht übertrifft sich Too Faced mit dem Bronzer  Sweetie Pie noch einmal selbst. Das Flechtmuster aus Bronzertönen und Blushtönen mit etwas Schimmerpartikeln finde ich super schön und der Bronzer hinterlässt auch ein sehr schönes Ergebnis – Bronzer und Blush in einem. Beim Highlighter habe ich wieder einmal zum theBalm Mary-Lou Manizer gegriffen.

Auf den Lippen trage ich den Too Faced Sweet Peach Creamy Peach Oil Lip Gloss in der Farbe Pure Peach. Der Gloss sieht zunächst in der Verpackung sehr pink-orange aus, auf den Lippen ist davon dann aber bei mir glücklicherweise nicht mehr so viel zu sehen. Es ist eher ein “my lips but better”-Ton an mir, was mir sehr gefällt. Obwohl ich eher auf matte Töne stehe, mag ich diesen erfrischenden Glossy-Look an warmen Sommertagen an mir!

 

 

 

Folge:

1 Kommentar

  1. 30. Juni 2018 / 6:16

    Brauntöne liebe ich ja sehr und dein Augenmakeup gefällt mir sehr gut :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / Goldzeitblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.